Gehäuse öffnen und Kurbelwelle auspressen

 

Gehäuse öffnen und Kurbelwelle auspressen.

 

Bitte nicht so, denn dann beschädigt man die Trennflächen, die undicht werden können.

Quelle: DKW Geyer Forum

Zuerst unbedingt die beiden Passhülsen (vorne und hinten am Motor) entfernen, denn sie halten die Gehäusehälften sehr fest zusammen.

DKW hat dazu dieses Werkzeug empfohlen.

Treibdorn Durchmesser 11mm, mit einem 6mm „Zapfen“.

Alternativ kann man auch einen abgesägten 11er „Inbus“ verwenden.

Dann erst die Gehäuseschrauben entfernen.

 

Notizen:

 

 

 

 

Mit der rechten / Lichtmaschinen / Seite anfangen.

Und so hat DKW sich das vorgestellt.

 

Eine Stahlplatte mit passenden Löchern und einem 2-Arm-Abzieher

 

Andere Beispiele aus dem Internet.

 

 

 

 

Den Kurbelwellenzapfen vor Beschädigung schützen, es kann auch eine normale, passende M7 Schraube sein.

Notizen:

 

 

 

 

 

 

Kurbelwelle Kupplungsseitig ausdrücken.

 

Und so hat DKW sich das vorgestellt.

Eine Stahlplatte mit passenden Löchern und einem 2-Arm-Abzieher, oder aus Rohrstücken zusammengesetzt.

Den Kurbelwellenzapfen vor Beschädigung schützen,